International Council on Monuments and Sites

Der Internationale Rat für Denkmalpflege (ICOMOS) wurde 1965 in Warschau gegründet, ein Jahr nach der Unterzeichnung der Charta von Venedig, der Internationalen Charta über die Konservierung und Restaurierung von Denkmälern und Ensembles.

 

Aufbau, Ziele und Aktivitäten

ICOMOS ist die internationale nichtstaatliche Organisation, die sich weltweit für Schutz und Pflege von Denkmälern und Denkmalbereichen und die Bewahrung des historischen Kulturerbes einsetzt. ICOMOS beteiligt sich als Berater und Gutachter an der Arbeit des Welterbe-Komitees und an der Erfüllung der UNESCO-Konvention zum Weltkulturerbe. Nationalkomitees bestehen bereits in mehr als 120 Ländern. Weltweit gehören diesen Komitees etwa 10 000 ExpertInnen an.

ICOMOS hat außerdem mehr als 25 Internationale Wissenschaftliche Komitees (Scientific Committees). Diese setzen sich mit speziellen Problemkreisen von Forschung, Denkmalschutz und Denkmalpflege auseinander. Über ständige internationale Kontakte ist intensiver Informationsaustausch möglich.