Vorträge > Vortrag: Zwischen Schutz des kulturellen Erbes und nachhaltiger Stadtentwicklung: Zur Rolle des Site Managers dargestellt am Beispiel der Stadt Regensburg

Vortrag: Zwischen Schutz des kulturellen Erbes und nachhaltiger Stadtentwicklung: Zur Rolle des Site Managers dargestellt am Beispiel der Stadt Regensburg

Matthias Ripp
Donnerstag, 22. April 2021, 19:00 Uhr (Online)

Im Spannungsfeld zwischen Stadtplanung, Stadtentwicklung, Tourismus und Denkmalpflege koordiniert in vielen Welterbestätten mittlerweile eine „Site-Manager“. Ziel des Vortrags ist die Annäherung an ein relativ Neues und nicht-standardisiertes Berufsbild unter besonderer Berücksichtigung der notwendigen persönlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten. Der Vortrag richtet sich in erster Linie an Berufspraktiker aus relevanten Feldern aber auch an Studierende, welche Interesse an Aufgaben in Verbindung mit dem Site-Management haben.

Matthias Ripp ist historischer Geograph und betreut seit 2007 die UNESCO-Welterbestätte Altstadt Regensburg mit Stadtamhof als Site-Manager. Er ist auch Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft UNESCO-Welterbe Altststädte beim Deutschen Städtetag, berufenes Mitglied im European Heritage Panel und Regionalkoordinator der Region Nord-West Europa und Nordamerika für die Organisation der Welterbestädte (OWHC). Er promoviert an der BTU Cottbus zum Thema „A Metamodel for Heritage-based Urban Development”.